(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "X Collection 202A"






X Collection 
INDEX 



Page:. 



L 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 

ii I jiiiii! ill) i""' ""' , """" ' ' ' ' " 



020 534 768 9 



LIBRARY OF CONGRESS 
ii!! I! ■■!!■ "■" '"" l "" '"" '"" "" " : ui ■■ '" ■ " 



020 534 770 7 
LIBRARY OF CONGRESS 

■■■■■ nil iiiij ii iiiii urn iiiihiiii mi 11 




020 534 771 9 

LIBRARY OF CONGRESS 

iiiii] iiiii iiiii mi iiiii iiiii iiiii inn iiiii urn hi, mi 




020 534 772 

LIBRARY OF CONGRESS 

;!!:: !!!!!! !' ! i h i iiihiim;Iiiiihii i r 



020 534 773 2 
LIBRARY OF CONGRESS 



IIIII IIIII IIIII III 




L 



020 534 774 4 



LIBRARY OF CONGRESS 

ii ii mil in ill i ii ii iiiii mil mi iiiii inn im in 



020 534 775 6 



Box Number 



°l<\ 



\% 



\% 



IVA 



IVB 



m 



\w 



m 



Total of 
Volumes 




Call Number 



VD2W Cm-mi) 



)h 0\jon Bm4-e<" 



<\ 



H<\ 



W253-W253.Z7 



W253.M(m-v\ 

.\-A<\ 



'YV3 



Hz) 



27 







h$2 



37 



VQWM(w-m) 



3 



Vdi53Mi(\m-\m) 



% 



W25W(W-W) 



c 



X Collection 



INDEX 



Page:_ 



2. 



L 



Barcode Number 



LIBRARY OF CONGRESS 

mi mil urn mi diii iji< mi mi i 





020 534 776 8 



LIBRARY OF CONGRESS 

i iiiiii inn iiiii urn urn urn inn urn urn imniini in n 




020 534 777 P 



LIBRARY OF CONGRESS 



hiiiii iiiii iiiii iiiii iiiii 




inn iiii in iii it 



020 534 778 1 
LIBRARY OF CONGRESS 

III II III iiiii ■■!■' "!" '"" " " " , " '"" ' ' ' "" " 



Hi 
iii II 




020 534 779 3 
LIBRARY OF CONGRESS 



'•<" ••--I •■■■«■•■ •»• 



inn iiiii iiiii iimuim n u 



020 534 780 P 



Box Number 



00 




202J 



2013 



203 



Total of 
Volumes 



10 



ZOH 



Call Number 



/vvy ^ - 'ZQ. 






H3B. 



(Ucl- 



3% 



12- 



w2S3M(\m-mi) 



W.M(W7-RH) 



«*r,2A-L*0 



W 



31 






W253.Z- 
DV253.H\2.AS 



c 



L 



C 







Cover 










6t$ ?♦ Uototmbtz 192,3. 



(Bmttai fiuflenflocflfe 

uoc 6cm BolUQttittft 

in JITiintficn 1924* 



DL e. 5). St 

Jtluntt)cn t tXW. 



2; 



^ 









L 



C 



C 




Cover) 



ffikiihifft 



iiber dieTatigkeit der Fraktion der 

■ 

National-SoziaLustischen Deutschen Arbeiter-Partei 

im Thiiringer Landtage 1924/1927 y .[)[)253 

.N3 



ll 3 1 


7 


\ jCopy — 


47 








Herausgegeben von W. Marschler, M. d. L 



J 



c 









c 



'Rud. Jun.g 
TttftgKed des 'Prager'Parlamenfs 

1BT 




c 



Cewer) 












15 Wg. 

Serpachung 
: bcredjnct. 






Dftftra&e 69 
Oftftr. 69 

., 5Hiind)cn, 

si 11 346. 

QM. 11 

Htl 65940 



6d)rift: 

ialiften" 
troortcn fttr 
bic gleid)cn. 
brei 6d)riften 



fftaftonaler 
oder tnternationaler 

Don 

SRuD. Buna 

■ 
@in3etprete 15 *J3fg. 



23erfag 6er StationalfoialifUfaen 23riefe, ©Iberfelb. 
(J. bin JO. Saufenb.) 

$>rurf: ®eb?. Ilpboff, @tt>erfe(b, ^leine a3an&(ir. 4 



v 



L 



iii 



c 



: Sic 

„9totionalfojfa[ifti|cf)en 33riefe" 

(tn beren SJerlag biefes SBUdjlein erfdjeint) 

eine oon ©regor 6traffer Ijerausgegebene 

^olbmonats|d)rift, 

6d)riftleiter Dr. 3of. ©oebbels, 

finb unentbetjrltd) fur alle 9Tationalfo3iali[ten, bie cinen 

engeren geifttgcn 3ufommenfd)[uK furfjen, bie in boe SBefen 

unb bie 3iele bes ^tationalfojtolismus tiefer einbringen 

roofien, bie am 3luf= unb Slusbau ber Orgonifation ber 

9t.6.2).2l.<p. mitarbeiten. 

SJtan nerlange 

oon ber ©efrfjaftsftcllc ber 9t.«6.*93riefe, 

Slberfelb, Oftftrafje 69, 

cine uncntgeitltdje ^robemtmmer. 



2lb 1. Ofttober 1927 

trfdjeinen bie 9TationalfosiaUftiftf»en Sriefe 

tn f)eftform unb finb alsbann audi 

burd) jebe beutfdje ^3oft- 

anftalt ju faejicrjen. 











£» ben aJXaftSSffS K 9 
Htflen, aber nit&t genua Sffi. r 7 U , be; 
fl^en, mafirenb ber Sr M t S M en - feeI ' 



- 



c 



c 



L 




C 



tovzr) 






len, 



n( = 
i(er. 

riicf 









X-DD253 
.N3 

Don <S. Stat?**Serlin 



ii«r«u*0«ijcbcii von 
Dr. <8«efr&el* 



H930 



t>«*i«3 $*$. €i?** n«d?f., mait^«t» 2,no 



■» 



L 



C 




Cover) 









. 



fxilrrcr 



3um 6. Ctiiicingtfdien <8aupartcitag 6er Ttationalfo^ialiftifdien 
I>eutfdtcn Jlrbcitcr-Pnrtd 311 <5cra am 12. unfc 73, Juli 1?30 




f|crau0geg<>ben 
con 6cr 

<8auleitung 3!l)firingen 6er Tt 0. 3>. p. p. 



7?30 



♦N 



3338 /3S 








Derlag „I>cr TIationnlfojialift", XDeimar. 



* 







L 



C 



C 







c 



c 



c 





7* Styfirtttger &aut ag 
to Sera 



am 5. unfr 6. ©eptemfrer 193-1. 



JOHS. SERNAD 



hy 




Cower) 







Su^rer 



511m 7. Xt?urfnger (?>autag 5er 3lationaf» 
fo5ia(ij?ifd?en ©eutfdjen 2M>eiter*parfei 
am 5. unb 6. (September 1931 t'n ®era 



fterausgegeben Don ber ©dufeitung $f)uringen 
ber 3Tationci(fosia(iflifd)cn ©euffdjen Sfrbeiferpartei 



t> <J O I / cJO 





L 



.• "•* ■ 



C 



._ 




Cover) 




FOHRER 

zum Gautag 

der Nationalsozialistischen 
Deutschen Arbeiter- Parte! 

am 21.und 22.Februar1931 
in der Stadt Braunschweig 



Der Erinnerung des verstorbenen 
OSAF-Stellvertreters Nord 

Karl Dincklage gewidmet 



j 



Horsusgeaeben van eJer PropBBania-Abtelluna 
der Otaul«l«i»ria Slldhanriov«r-Braun»chw«IS 

verantwortllch fUr den oesamt-lnhalt: Leopold autlsrer 



: a# 6, wet- ; 





L 



C 






>ammiung FJ.M. Rehie 
MDNCHEN 



/Y5^0046 



X-DD253 

M 



Ehren-Ransliste 



Wlr gestalten durch unser 
FUhrerkorps die Zukunft! 

{^VOlkischer Beobachter", SA.-Bellage, Nr. 183 
vom Z Jnli 1931.) 

Der Historiker, der — in nicht allzu ferner Zukunft — fiber das Warden nod 
Vergehen der NSDAP. zu berichten haben wird, und dem, nachdem bereits die Ent- 
wicklung geurteilt und verurteilt hat, die Aufgabe obliegt, den tragischen Verlauf 
dieser einstmals millionenfachen Bewegung zu ergrunden, wird im Programm der 
Partei vergeblich die letzten Ursachen fur die besondere Eigenart ihres Schicksals 
zu suchen sich bemiihen. Zwar wird er — von dieser, von der sachlichen Seite 
ausgehend — schildern konnen und bis zu einem gewissen Grade sogar begreiflich 
zu machen imstande sein, wie heraus aus dem Zusammenbruch des Weltkrieges, wie 
beraus aus dem — unversiandenen — Erlebnis der Revolution eine neue Zeit- 
stromung geboren werden konnte und geboren wurde und — behaftet mit alien 
Symptomen ihrer chaotischen Entstehung! — sich ergoB fiber unser politisches 
Leben. — Er wird, urn dem Menschen der Nachwelt diesen ProzeB nahezubringen, 
in Bildern zu sprechen gezwungen sein, wird die Hitlerbewegung in Parallele setzen 
mit einem Meteor — jener erdfremden und erdfeindlicfien Erscheinung, die plotzlich 
am Rande unserer Sphare auftaucht, unberechenbar ist in ihrer Bahn, nach eigenen 
und wirren Gesetzen aufleuchtet und erlischt, von neuem erstrahlt in fieberndem 
Glanz und — nach einer kurzen Periode — ins Nichts verschwindet. 

Der Historiker wird berichten, daB nach einem rapiden Aufstieg diese Welt des 
..Dritten Reiches", eben ais sie sich anschickte, Wirklichkeit zu werden, wieder 
zurficksank ins Chaos, aus dem sie entsprossen war — zurucksank, ohne Spuren 
positiven Wollens, positiver Leistung hinterlassen zu haben. Er wird lorschend 
blattern in den wenigen Dokumenten, die ihm tiberliefert sind; doch Ratsel wird 
sich an Ratsel reihen. Den Schlussel fur das Unbegreifliche dieser Etappe, die eine 
Frucht war unserer auBeren Katastrophe und — was schwerer wiegtl — unserer 
inneren Verzweiflung, wird er so nicht finden. 

1 



P 



Lo\Jtc~) 





jj ltfflr let^ltcft dTefjbirrung deutscher,Menschen ia die Hitlerpartei erfassen zu 
konnen, mu&'erVandere Wege gehen. mu6 er — ein Ifeschamendes Zeichen fur Art 
und Tiei* der Krankheit unserer Tage! 4: hjnubergreifen aus der Region der Pro- 
gramme in jene des Personlichen. Und er wird '"effttmen, daB dort die WurzeJ ver- 
borgen liegt: 

Dem Charakter und der Skrupellosigkeit ihrer Akteure hat die Hitlerpartei.ihxen 
Auistieg verdankt; dem Charakter, der Skrupellosigkeit derselben Akteure wird sie, 
deren Existenz doch nur ein Reflex der miBverstandenen und miBdeuteten materiellen 
und kulturellen Not unserer Zeit ist, das Tempo und die Totalitat ihres Nieder- 
!> ruche* verdanken! — 

Einen kleinen Ausschnitt aus dem Personlichkeitsleben und den Persflnlichkeits- 
werten der nationalsozialistischen Ffihrer sollen die nachfolgenden Blatter geben. 
Urn Irrtfimer auszuschlieBen: aus einem Wust von Stofi wurden nur die leitenden 
Personen herausgegriffen, wurden — nach sorgfaltigster Priifung im einzelnen — 
nur solche Falle erSrtert, die auBerhalb des Rahmens einer wie auch immer ge- 
arteten politischen Betatigung liegen; und fiir diese Auswahl war nicht das rechts- 
politische Empfinden des Verfassers entscheidend, sondern einzig und allein das 
Programm der Hitlerpartei. Aus der Tatsache somit, daB in der folgenden Zu- 
sammenstehung gewisse, das perscmlicbe Recht und die — Abnormalitaten des 
Menschen betrefiende Dinge zur Er6rterung gelangen werden, darf kein Werturteil 
des Verfassers fiber diese „Verbrechen" an sich abgeleitet werden; wenn fiberhaupt 
ein Werturteil gegeben ist, dann gilt es — insoweit — nur der Doppelzungigkeit 
der „T5ter" und ihrer Partei. 

Die Aufgabe dieser Schrift ist — hierauf wurde von der ersten Seite an nach- 
drficklichst hingearbeitet! — keine negative; der Verfasser will vielmehr (und wird) 
fur die Ehrlichen, die heute noch unter dem Banne des Hakenkreuzes stehen, jene 
Arbeit der Aufklarung verrichten, zu der die Fiihrer der Hitlerbewegung nicht im- 
stande und nicht willens sind. — Wenn hierbei Schmutz und wieder Schrautz auf- 
gedeckt, wenn einer nach dem anderen der Manner, denen zur Stunde noch Mil- 
lionen in Verblendung nachlaufen und nacheifem, ins helle Rampenlicht gezerrt 
wird, wenn von der Heldengeste der Retter Deutschlands nichts, aber auch gar 
nichts ubrigbleibt als jimmerliche Trfimmer niedrigsten Menschentums, dann liegt 
dies nicht am b6sen Willen des Verfassers, wohl aber an ihnen, die seit Jahr und 
Tag ihr frevelhaftes Spiel treiben. Dieses BewuBtsein allein, an dem irregeleiteten 
Teil seines Volkes einen Dienst erfullen zu mussen, ist es, das dem Verfasser die 
PHicht auferlegt, diese Schanddokumente der Oeffentlichkeit zu ubergeben und dafur 
mit seinem Namen einzustehen. 

Der NSDAP. ist die Rroschure sehr unangenehm. Sie ist deshalb auch auf 
gerichtlichem Wege dagegen vorgegangen. Die Beanstandungen richtert sich jedoch 
nur gegen die auBere Form der Broschure, und man behauptet, daB zehn der 
darin benannten Personen nicht mehr Mitglieder der NSDAP. sind. Dadurch gibt 
die NSDAP. selbst zu, daB der inhalt der -Broschure richtig ist, dafl also die Dar- 
stellung der Broschure fiber die Verbrechen und sonstigen ehrenruhrigen Handlungen 
ihrer Mitglieder voll und ganz der Wahrheit entspricht 



Berlin-Tempelhof.im Marz 1932. 



Dr. Helmut Klotz. 






I 



Aumeier, Oeorg 

Herr Aumeier ist 
nimmt also einen leitendei 
Uns interessiert jedocb w 
Tatsache, daB er folgenc 
fSngnis wegen schweren 
drei Monate vierzehn Ta 
vorstehenden Strafe (Schc 



Berressen, Oeorg 

Herr Berressen 
Jahre 1930 wurde sein Vi 
Zeit unterbrochen: er er' 
(er hat — wie das Ur 
Madchen Geschlechtsver 



Braatz, Otto 



Herr Bra a 4 "vai 
wurde im Mai 1 hg 
und hat nunmeteN^fes 
gelegt, daB er mit Hilfe 
terial gegen Bezahlung 



Brandenburg, Fr 

Herr Brandenb 
24. September 1929 wur 
wegen Unterschlagung 
Stadtverordneter in Bo*' 
der Hitlerpartei wurde 
an der Spitze seiner Ho 



Braun, Wilhelm 

Herr Braun war 
n e t e r in Leipzig. Fii' 
Hitlerbewegung ausiibt. 
Betrugs, Unterschlagu' 
in Leipzig unter Versa, 
urteilt wurde. 



P 






^^^^ 



gin 3afcr #ttlerregierung 



unt> 



3um 18. 3anuar 

<Sa8 SDerDen tier Deutfcfym 5?efcf)^dnt)ett 



53 



■WO 



1 



Skrlag con 3ulfu<3 23el$ in Sangenfalja^erlin^efpsig 









l»*il* 






L 




L 



C 






k 




,■ 



(©vJer} 



J 



1 




3 o f e f lQ i 



leva 



U$ Umpft fnv fitter 





% 







Leihbucherei ^^ 

Linz, Adolf Hitlerplatz 23 

23ierun&t>ferjigjle<t bis fedjsSunbDierj igftes Xaufenb 



J 



Srang <3d?neibtr 33erlc>g, £eipgigW3i tmb 3S5ienI 



^ 



. »03 



*ll) 



c 



,3n| alt 

i. 3 m SftoffrDnfneft 5 

2. 2Bo bleibt ber &amerabfd)aff8ful)rer? g 

3. Sie tniibe 3 a 3' 5 J 3 

4- Jpafenfreuj ober (SorDJefffern? 15 

5. Set Jpif!erjugenb=2BerBeabenb in ber „2IIf)ambra" 23 

C. Hi} glaubt jetjf an Jpifler 29 

7. SBeigf bu, luaa „2JIt--3ionifti:n" ftnb? 35 

8. Sin 23erbienj1 narf) bem anberen gef)f fli3fen ! 37 

9. 2hif ®d)Ieicf)po(Tten Dor bem ,/£>laiien .Spechj" 4 2 

to. Sin fdE)toerI)criger unb bdmlidjer jiegeljunge 46 

11. Lit; unb URuttet 0iebenb,aar braud)en nid)f mel)l ju fjungern 51 

12. 3'nrner met)t Sraunfjemben in ber £angen ©affe 56 

13. „3cr t)ellt)6rigfte JpitlerfpiDn" 62 

14. lit}' Sluijeugenfrfjafi fiir SIboIf Jpifler 70 

15. Seuffdjlanb ertoadjf 73 



Slllc fliecflte, OUCf) ba8 ber UbecfCbung, DOrtefialtetl/ Copyright 1933 by r'ram Schneider 

Vei-Ia;.'. Leipzig / Printed in Germany / (VJebruiH bet CSltmlb erfjmtbt O.nt.b.^., Sieipjig 

ScfteUmiiitmct 825 













,3m Xotfvont: 

3)a if! elite lan^e ©affe im Sftac&i 
ber Sangen ©affe |?ef>en fiele f>ol?e 
fofe ©efcattbe, tote ba0 fo if! in be: 
oierfeln ber gropen ©fabfe. DIBan wit 
6ef|"ere 2I5o^imngett batten, ^n jebe 
fd)ie6t 233iII raif 233mbeseilc, fauf! i 
btif!ere £6fe. 3n bie ©focfWerfe, eir 
nodj roeifer Ijinanf, bis unfer bag 3 
ein 33rief!af!en if! unb etn £urf$Ii§ 
ber ^unge eiuen 3effel Ijmein unb f 
T3acfen if! grog. 

255iir if! gar !ein JBrieffrciger. 3)a 
2[ugerbent £af er, tpenn ea fotr-eif ifi 
anbetee im ©inn. 3CBafycf$emK<$ &¥ 

Srieffrager fragen URfyett. 2luri? 



L 




L 





C0Uer) 









14 JUL 1945 





in Qticfyroortern erlautert 
t>on 



'—^1- uml iietailwerta ^eiimttfor 




J 



*AA 4 ^ 







SXD6S 



c 



PRESENTED TO 
LIBRARY 




ARMY WAR COLLEGE 

BY 

Hq., Communications Zone, ETOUSA 
Colonel H. G. Miller) 

12 July 1945 



C 






L 



t 



v» 

Cover) 






F. M. F E L L E R 



Hitler 
und die Zukunft 



i< 



4 



r^'i! 



Wien, Marz 1933 

Im Selbstverlag d e s Autors 



-J 



J 




L 



TWZimdvzl™ 



HI 



4 




X-DD253 
I .N3 



c 






(6ver) 




©cr Sag Don potebam 
in IBorf unb Mb ber 
beuffcften 3ugenb w 
tfdnbigen (Srinnerung. 










3ur 6d)ulenffaflung geroibmd Don ber ©fabt DDftindjen 







c 






NS 



Der 21.Marz 1933 

Der Tag von Potsdam an V7ort und Bild • 

der deutschen Jugend zur stiindigen Erinnerung 

Zur Schulent las sung gewidmet von der Stadt Munchej 



L 



Munchen 1933 






- 



c 



c 



L 




C 



♦ 



(otec*) 




Wotmovt. 

better ftStffflftJSSSjJ'a** »««» <B 
n«5t oaf. fBelA unerfiflrt^ »^« e @emen "«5wen ifin 

tomtte. £eroe © Stf fern ffiS? K J" i et - ne £""* «e6nten 
Jtn B en 6er „euen BflS&L 8 * £?"" M ****«» 

f» flettJen in «nferer &"i^n fcfm.T? fi Wi *' ?> iefe iw «5 
Beflenfieit 3U entreffieiC W«wKe5tfl«t 3ett bet SBer= 

3^f«rt a. SR^HrtemH 6n6e «fc, 1933 . 

SBUaernt ©itnmerreiefi 








L 






X-DD253 



c 



Hl(p 



J h: 



mm® 

^~~ ' mit eincm furjen 3J&rtf* 
flee <Seftfitftte unfl flent ptogcomm flee 

NSDAP 

S.A. ■ S.S. - P.O. - H.J. - Stahlhelm 

"Sfatitt, 
ertoetierte unfl uolljhmfluj ncu6coc6dWc Suftoflc 



» 



c 



(6\J^r^ 






ftolt 



Slufbau unb SO^eicfjen 

Wit einem Iut3en Slbtifc ber ©e[crjtcf)te unb betn 
^rogramm ber 5R.S.D.3l.<p. forme etroa 1502IbbUbungen 



patcn,- 
ttfdiaft 

:jdf)Ionb 
erSBcIt 



©eleitroort r>on 

Stanbartenfiifjrer gricbr. ftlaeljn 

Searbettet unb bebilbert turn 

S.21.2R. 33eppo Sadler 



Spot* 
n unter 
i • 9In= 
■n 23ei= 
foment 
d)dnen 
:briefen 



3roeite, ertoeiterte unb oollfianbig neubearleitete Wuflage 



•Cerlag Deutfcfje ©roPudjrjanblung <?j.Stf)aufu& 
fletp3tg Cl 



c 



.N-3 



#/fc 



21.— 50. laufenb 

9tad)brud, aud) aus3ugstoeife, nerboten 

Copyright 1933 by Serlag Deutfcbe ©ro'ubucbbanbliing 

§. Sdjaufufe, £etP3ig C 1 



L 




Urucf Don Sreitfopf & Sortcl in Seipjis 



±xfi 






(5 cleittD oit 

<TSas Craunhemb beherrfdjt heute bie Strafee un 
/i/lidje fieben. Ss ift bas Snmbol ber neuen j 

?lus bet 9JJenge feiner (£rfd)einung unb aus bem 
Irager moge man ermeffen, tote roeit bie 3bee ! 
Wllgemeingut bes 23olfes geroorben ift. 

Sergeffen arir nie, ba% bas ©raunhemb unb 
Ileibung ber S9L, SS., ber §3- urtb *> el Slmtsroalt 
fiirlid) gefdjaffen trurbe, fonbern geroachfen ift ir 
ftampf unb aus ber 9tottoenbigfeit, bem inneren I 
gemeinfamen 3 ie[e QU£ f) aufeerltdj s ilusbrud 3U g> 

aJlannes3ud)t,Orbnung unbOrganifation ber§ur 
unter ftraffer 93etommg bes guhrergebantens erf< 
fcbtebttdfje Dienftgrabe unb ^eidjen, SBeseidji 
s Jlummern. 

Dem oorroartsbrangenben ffietfte Jinb Snmbo 
in gahnen, Stanbarten unb (Sbrenjeidjen. 

Diefe Snmbole unb 3 e 'tf) en & er ^nigemeinhe 
bringen, biene biefes 33ud). 

JJioge es aber oor allem ba3u gefdjaffen iein, 
ftehenben an bie felbftoerftanblicbe ^flidjt eines beut 
burgers 3U erinnern, fid) ein3ufe^en fur bie Slllgi 

Denn es maren SDlanner im Sraunhemb, bie 
alien ?Infetnbungen 3um Xrotj, lampften, blute: 
fieben Hef3en. 

t)ie Xatfadje ber im 93raunhemb geleifteten O: 
Skreitfcbaft ber braunen SBoHsorganifationen 3ur 
fullung bes SBillens unferes grofjen giibrers, mm 
bie 9Id)tung oor bem SBraunhemb, feinen Snmbole 
Iragern erroeden unb femen Cifer anfpornen, fid) i 
3ur felbfilofen 9JUtarbeit an bem SBerfe unferes ! 

grtebrid 

Stanbar 



i* 






C 



c 



Dr. HANS VOLZ 



^_ 




c 



L 



X-DD253 

#/6 



Die l)un6crt ttfttn M%u 

fuc nationaifo^aUfdf^e 

6iid)erriesi 



' 



c 



JufammcngcfltetU oon dec ttci<f)0jteUe jut 
Sbtdcrung dee deut^cn ©djrfftfams im 
Hei^siiberrcadjungsomt dec fl.e.D./l.p. 





3cttrrolo«lo0 der n.6.t>.^.p v Jrj. <fr>cr Jto<^f v Htun^en 



c 



L 



- „ . _ ._ — -, . -r 

- 

3^ut>Dlf #ruger // Otto £emfe 









h 



c 



X-DD253 
N3 

Watty ** 
ins £>rttte ^etcj) 




Serlag ron 3uliu« $elfc in fangcnfalja - Berlin - ftipjig 



- 



Cover) 



fit JHftof own iJecKtfic 
oufUcclangcncom... 



?}Zarfc() in£ Sntte 



?[ r b c i f s f> c f t ',ur n a t i o n a I f o 3 i a I i ft t f cfc e n <Jr3tet)ung B e r 

D c u t f cf) c n 3 " 9 e " & 




53on 



3?uoolf £rtiger Otto £emfe 

;l!-;'. - \icnnuv5rat, 2djtperin/9)?edleti&urg iftcftor, 5ciffotD/5Re(Jteitbutfl 



3vocitc ^(uftagc 







f 



&V.O 4<j t 



33erlog con 3 u 1 1 u ^ 23 c I (5 in £angenfal3a-'23erUn-£eip3ig 

1935 



J 






L 



L 




X-DD253 
.N3 



Die jtpcitcn ^undttt 6u<^r 
fat nationolfojialiftif^c 



3urammengeftcllt oon dec ReidjsfteUe 3m 
Jorderung dee dciufijen ©djclfitum* in 
Oct Dfenflftelle dee £eauf tragtcn des $iib» 
rcrs fur die weltanfdjaulidje Crgfebun 









\^fr^i 



1935 



3enfraU>crla0 &cr H6I>^p v JC3. <£&« iladjf., Jltfin^wi 



c 






L 



L 



C 




Cover) 



X-DD253 



• 




J 



Die 5 t u f e n 

3ur Uercoirhlidiung 
Des Dritteri Hdd]es. 



j 



... 
. • - 



Bolter Gruber 

Hcfetcnt im p u £ c n p o I i t i \ di t n pmt fttr T1.5.D p.p. 



r" 



c 



F 






3 UK 



„6egen t> i e fjerausgabe Differ Sdicift toerDen 
feitens bet TlSIIpP heirte Bebenhen ertioben." 

Berlin, 6. ftbruor 193 5. 

Dec DotfilitnDe Oft p a t 1 r i a m 1 1 i ct| t n Prufungs- 
h o m m i f f i o n ]um S di u tj e bee Tl 5 - S d] t i f t t u m e. 



pm 30. ] 



c 




fdirieb p I f 
fdirift: 



„d« 3a 

Tag, bet eim 
14 3ar)ctn ui 
bit ihm ftit 
TTlillioncn je 
jciditn btf 
rou&tcn, oa& 
bet Deutfdie 
matetiellen 1 
felbftetlebtcn 
Don 1014, ur 
oetbtediet, 3 
fiitlrr nurbe 
an fid) ftlbfl 
3uhunftst]off 



pm 1. Je 



0t ©. 5). 3t 


p. 


^Parteiat^to 




or fi 5 254 





3m Propaganba-Berlag Paul Pi a crj m u t h, Berlin ID 33. 
Tlacr|Otuch oerboten. Printed in Qermany. pile ttedite Dorberjalten. 

Bruch: TTIier & Glafemann Gmbfi, Berlin-TleuhBlln. 

Ben Umfdjlag 3eictjnete fiurt flinricrismeyer, Berlin. 



fprad) btt f 



„Uebet 14 
au^eten Derf 
Detgangenhei 
oetlot. Seit i 
Segen entjog 

3toietradil 
THillionen bef 
ht it bet Tlatii 
llleinungen, t 
£tbe. Das 







L 



C 






X-DD253 
.N3 



'ff^^v 



frattf atif 

0bcrblicf u&crbieafrbcif 

ber naf iona(fo3ialiff ifdjen iftegierung 

(1933 biS 1933) 




C 






<£.(L Sudjner* #er(a$ / Som&erg 



_ — , 



Cover) 



V 



tlberbltck i'tber bie Arbeit 
ber nationalfo3taIiftifcf)en ^Regterung 

(1933 6i3 1935) 



Sine Srgan.jung 
ju jebem 2ei>xbud) ber ©efd)id)te 

bcarbcitet von 

Dr. 3J?0f ©fofl 

Oberftubicnbircftor in 3Jcttiicf)en 



3 tt> e i t e 21 u f I a g e 



-2Kit Sitetbilb 



19 35 

<$. (S. Sud}ner£S 2$ e r 1 a g • 23 a m b e r g 






j 




• 



— 







c 



L 



V 




115- Kultutawwauu^ 




Stiickblickum)Dorfct)Qa 




C 



M SCHieBCU 



35 



£,£>\)er) 



J 






preta fletf QeM 10 Kpf, 



fiernusjgc&er : H-i^Suf turgcmeiniSc <8nuAienfl(UUe *jaUe'!llecfe6urg 

(Sefamtauflagc : 44000 

Scurf : J3u<f>8curfecei iDiIftclm ^catiflt, IJaIU>#aale 




c 



X- P D 263 






J v£J 

W Ul 

i I 

a 3 



3 

s 

s a> 

3 <J 

_. ft 

XT <JQ 



3 3 

a » 



JD Si 



49 



c 



8 
B 

s s 
1 £ 

E ^ 

" 3 

a> s 
3 * 

3 S 

US 4 

» s 

C g 
* w 

1 iff 

is 
1 « 

3 3 



- i 

<j 3 
CD 3 

* w 

ii 



8 

E 

5 

« 

3 w 

•» *3 

#> 3, 

» E 
*^ 

« ^ 

3. I 

E W 

w 8 

* 1 



is 



B - 

B 8 

S b 

S 3 






£ 3 c 



8» u 

3 -JtT- 

3 v ~ 
« u 

2L 

3 - 



« ... 



s 



ct 3) 

3 » 

3 ** 

T3 9 






s 



$ 



I 

8 



4 



8 



<s 



c 



c 



c 



c 




C over) 









JO 3aJ>re tt0t>3p 
(Drtsaruppe 2ttefa 




■ '.' 



Cagungefolge $um 
JOjdfyr. 23ej*tefyen dcr 
(Drtsgruppe &iefa to 
XX 6 2) 21 P. 






#79 



■ 



^trauagtber: ©rtsjruppc $> « r n 6 © 2J p. Hitfa 
Peclag: Cruifini Xu>»IpI) 3« > e n > t otfi, Kief a 



c 



c 



c 




[0 v *r) 



GAU SUD-HANNOVK-BRAUNSCHWHG 




- 



J 



> sfcr 




ijffentltcfcen ©rofi» 

» i eas- 
ier (ylngwranflafs 
n befinben fid; atif 
>or;u;eigen. 3)iefes 
beit tyohgiffitn 
Urafd;lagsfeite (tub 
> g e t i f f t a poc» 

nine (fhtfabiingen 



!lb$eid>ens aba Inn 

bis 23etriei«fd?Iii|3 

af>n tine § a $ f r 

'itmb 50 p. £.) 



c 



,M3 



#?r 



dinSalire 

Sou 6u6^anncwcr^ratttird7tawft 







5 

*7 



„.ytiei?ccfuc6|'ens .^cil unb (?eni>unfl ift 
-Dcutfcfcdinte ."Kettunq." (2llfceb Jtofenfcerg.) 



X)aap. 



ii.iJwvj'D. 



5U'. 




14 



Daranltaltungsfolge <&uttagl935 
ffannotr<5t28.-30.T«ni 



c 



c 



c 




Covef) 



X-DD2J3 
,N3 



10 Mm flBDflp. 

Octsgcuppe flllfteDt (It)iic.) 



#'& 




1925-1935 




i 



3ufammutgf fteiit oon Ortsgtup pt nit iter ^oncaO fiitft, Jlllfteftt. 



j 



j 




c 



JRiolf fiitler-matfd) 

1935 



X-DD253 
.N3 



#27 



L 










D0t Bann-Fahnen oon fie|TeiM1a|Tou 



c 



Cc>v er ) 




J 



Herausgegeben von der Abt. Presse und Propaganda des Gebietes 13 der HJ, Hessen-Nassau 

Fotos : Bildstelle des Gebietes / Zusammensfellung : Bernd Broumuller 

Druck: Rinck, Darmstadt ,' Klischees : Hau8mann, Darmstadt 





Cower) 









35 



Der 11$. DAP. 

CoutDestfaten-llorii 

mHluMterUB 

am 5., 6. u. 7. Mi. 




©ondeedriKJ? Oct „OTun)Urf4)cn tOo^enf^ou" 



L 




X-DD253 



.N 



-&M 



L 



Jlmtnau 



i i 



\ yi. 







c 



Co\J€r) 



Gedruckt in der Biichdruckerei Fritz Rabe 



j 



Jlmenau • ZeppelinstrafJa 3 • Fernruf 2226 



j 



j»m 



■■§■■■■■ ■ 




28a$ toil I 



Preis Fr. 1.. 

K-D0253 

.N3 



$>\tUt ? 



narf) Sitter ^genen Gotten 



10 in ber Easier Jtafional - 3eifnng oeroffenfiidjfe 2faffa|e: 

L aufjetipofifif in boppelfet Bnd)ffl^tung. 
II. Bet aHbeuffdje (Befcanfe ira nenen (Betoanb. 
in. Bon bet pteufoifdjen ZMebergeburf 3ut eutopaifdjen Bot- 

IV. .Ttaflonalijiernng bet Btaffen ffit We fomraenbc (Enfftei- 

bung." 
V. „<£roberung oon (Bomb nob Boben in (Europe" 
VI. Die enbgaiflge Bernidjlung 5ranfrrid)». 
vn. Cngtanb unb 3fafien ate beuffdje Bunbesgenoffen. 
vin. Bom Baffenbogma jnt germanifgen BJeiQertf^aff. 
IX. Dura) .fibertegene Sdjittiegfamfeif" 3ura firfolg. 
X. „Deuffd)er Bajiftomns." 



Siir SJerlag unb i)erausgab« nerantn>orUlc& : 

3. 8. 3tuf$, Wagaj; CC. ». floosli, Bumptta; 2. Scunbert, fiieftal 



c 




L 



T e t e n s 



Was will Hitler ? 



Aussenpolitik unf "letzte Schlussziele' 
bach Hitler's eigenen Worten 



geh.23 
Liestal.A.Kundert 1935 






c 



Coue^) 



Katalog-Nr. . X J£ $7*... 



V 



Verfasser >?. ^»# 



Herau»g6ber 

Verlag 5***<k*?^l.,V?*! 



*%&£ *i&!?^Jw 




j£&. 



^^e Erscheinungsjahr ^^ 



Bibliothek Sassenbach, OrtsausschuB Berlin des ADGB. 







I 4, ■ 









* 



c 






. 



■ 



■ 



A if 



X-DD253 p ^ 







FREIHEITU.EHRE 




CAUTREFFEN 
WESTFALENN0RD1936 



4*3/ 



/ 












c 



c 










X-DD253 



nationalpolitifditflufhlarungsfditiften 




Hach hatzn und 6crid)t<m 5ttfammeng*fagt 



Von fi e i n 5 OsNi S d] a t f- e t 



L 









Cbver) 



„@egett bit <5erauegabe t»er ©thrift roer&en 
fettene t>er n©£>?lp Feine 43e&enFen er^oben." 

J>er T?ocftQen6e ber par tetam tlitben P'riifungs. 
Fommiffton jum S<foun.e bte VIB-Scbrtfttums. 

35erl»n, ben 7. September J 935. 



„25tKfe ©d>rift tt>trt> t>er V7S£)2lp, it>rett (Blieberungen 
unt» «ngefd)lofienen t)erban&en fowte Sen au$erpa«ei« 
lid>cn Orgamfationen unt» 2*drpetrfdf>aften jur Tin- 
fd>a(fung unt> «$oj:t>mjiig empfo^len/ 

^auptjlelle fur S <b r i f 1 1 u m « p f I e g e b e i b e m 
Seauftragten be« ,fubrers fur 5>te gefamte getfltge 
unb meltanfcbauIiAe igraiebung i>er CT©3D2lp. 

Sttlin, ben 9. mat 1936. 



^nljattSberseidjniS 

®eite 

gu^xet unb 2BeItanfdjauung 4 

$ie (Enttoicflutig bet StSSDSUP bis 1928 8 

S5ie (Ei&eburtg bom 8./9. SRobembet 1923 10 

3lrbeit tm ©tillen 16 

flampf mit bem pailamentatifdjen €>ljftem 18 

Sluseinanberfefeung ntit bem alten fflonfetbatibismus ... 22 

2)te lebolutionaie Entfcbcibung 25 



&er ®ef& 

Set getoalttge £ 
ljat — politifdj 
geftattet, baS gefd^id^t 
jufammertgefafjt ju bt 
Ijett toitb fogat noftoc 
gretgniffen, umtoaljei 
SBau bet fteuen JRcid 
fdjaftficlje unb opfer 
Slottonalfo jv^' " : f dgen 
leidjt bom en 

fonnte. §trt|pTOmTT 
bon ©djtiften ubet bi 
boQig lmjuldngltdj if 
auf, bajj fte unlcrlaffe 
Satfad^en ju fteHen. 
fdjetbenb fmb: 

2) i e © e ft a 1 1 b 
Hdje {Jfunbair 



3m propaganba-1)erlag Paul /joebmutb, lectin VO 35. 
ttatb&rud* r-erbotett. Printed in Germany. 2lKe 5le<bte r-orbebalten. 
SDrud! s ©tto #Isner B(5., 3erltn ©W 68, ©rantenjlrajje J40/42. 



5S 
> 

^ 




L 



c 





C sue r) 



Ms 



i 



1926 

17.2Uai 

1956 

m 





%X 

i 



N 










c 




C 



c 



^3efenntni^ 
be$ SReic^^Bunbe^ 




Cooer) 




"Befcnntms 



bee 



Humbert} 1936 



XOilbtlm St&we 

Xtidyzbunbeeltittt 
bte Xt id)»bunbc» bev Sinbecreicfyen 





W \\ylJ 56 



Semraltwlag ber n62XHp. tfranj £l>er V7a$f. / miindjen-SerUn 




c 



c 




©crbunben 

6ftmatHfyaufe* in fcronac^ 



Otr} 



i. Bmspartettag 

bc» 3£rcifc» 

ftronad) - Bta&tftetnad) 

un& 5©eit)C ties 

0ftmarfljaufes 

tn 



i 



* 



j 



ftronad), 15. 3» 1936 

Erutf: Corf linf, Bronad) 
Sforfag: Urctsicitung »ronad)-;5ta&tftcinad) 






c 



c 



c 




Cover) 






J 



J 



J 



c 







X-OC-£53 


-£2lf -ttsi 




33 




BvV>Si 



L 






ikmmkA-llkmmi 



C 



c 



c 



u 



v>7 ^ 




I 






(00€f) 







J 



VERANS' 

bee ^cier bt» )$)* 
mutt^cc in tDeffi 



Freitag, den 15. O 



)9.3o Ut>r (Ecoffnuti 
rttiinfler 



SeigefUgte :2lntwort!orte ecbitten wit bta jj. (Dftober J9J7 jurtidf. 









Sonnabend, den 16. 
8.jo Ut>r ttWd) 

Ugung < 

Slntreten 

/J4J ooo « 



jo.jo Ubr £roffmi 
«» fpret 

2lnfd)li' 
!Eampf 
beiterp^ 

,j.4? ui>t CBemcii 
genoffe